Elend

9.5.19

Das Elend der Welt ist mir egal

Dass auf der anderen Seite der Welt Menschen sterben, macht mittlerweile nichts mehr mit mir.

7.14.19

Kranker Scheiß aus dem Alltag von Hostel-Angestellten

"Am nächsten Morgen schlief das Schwein im Billardraum im siebten Stock neben einem thailändischen Tätowierer, der sich als Pirat verkleidet hatte."

3.2.19

Menschen aus Venezuela erzählen, warum sie ihr Land befreien wollen

An der Grenze zu Kolumbien riskieren Tausende Frauen und Männer ihr Leben, um lebenswichtige Hilfsgüter nach Venezuela zu bringen. Wir haben mit ihnen gesprochen.

5.1.16

Unterwegs in Jamaikas schönsten gefährlichen Vierteln

Der serbische Fotograf Boogie hat die Armut, die Gewalt und die Schönheit Jamaikas in packenden Bildern eingefangen.

4.25.16

Ich habe meine Jugendjahre an den Alkohol verloren

Monatelange Saufgelage, 50 bis 60 Drinks täglich, kaum Schlaf und jede Droge, die ich in die Finger bekam – das war mein Alltag.

1.5.16

„Kinder essen Blätter von den Bäumen": Die Belagerung der syrischen Stadt Madaya gleicht einem Albtraum

Das Assad-Regime wendet mittelalterliche Taktiken an, um die Kontrolle über die strategische Stadt in den Bergen zu behalten—jetzt melden sich die hungernden und verzweifelten Bürger in den sozialen Netzwerken zu Wort.

Anzeige
12.22.15

Auch 2015 wollen die Leute immer noch aus Nordkorea fliehen

Zwar ranken sich auch dieses Jahr wieder viele Geheimnisse um das Einsiedler-Königreich, aber eine Sache steht dennoch fest: Es gibt weiterhin viele Nordkoreaner, die aus ihrer Heimat entkommen wollen.

12.21.15

Wie freiwillige Helfer aus der ganzen Welt die Flüchtlingskrise auf Lesbos verändert haben

Wir sind auf die griechische Insel gereist, um mit den vielen Menschen zu reden, die sich aufgrund der schrecklichen Bilder in den Nachrichten aufgemacht haben, um irgendwie zu helfen.

11.18.15

Wie die mittellosen Roma Serbiens von billigem Heroin kaputtgemacht werden

„Pajdo" ist günstig und in rauen Mengen vorhanden, aber für den Gesundheitszustand der Konsumenten, die sowieso schon unter Armut und Rassismus zu leiden haben, ist das Ganze extrem gefährlich.

11.5.15

Unterwegs im verruchten Paris der 70er Jahre

Während der Disco-Ära waren die einschlägigen Etablissements von Paris vor allem von sexuellem Elend und Frauenausbeutung geprägt.

11.4.15

Flüchtlinge erzählen, wie es ihnen nach ihrer Ankunft in Deutschland ergangen ist

„Sowohl der deutschen Regierung als auch der deutschen Bevölkerung muss viel Respekt gezollt werden."

10.18.15

Die verzweifelte Suche nach Kanadas vermissten indigenen Frauen

Misty Potts gehört zu den mehr als 1.200 vermissten oder ermordeten indigenen Frauen Kanadas. Da die Polizei keine wirklich große Hilfe ist, nimmt Mistys Familie die Sache nun selbst in die Hand.

0102